Christian-Rohlfs-Gymnasium

www.crghagen.de

Schriftgrösse: A A A

Schulstadtmeisterschaftenim Basketball 2017



Nach einem erfolgreich absolvierten gemeinsamen Training, ging es für die 9 Jungs des Christian-Rohlfs-Gymnasiums am Montag, den 27.11.2017, zu den Stadtmeisterschaften der Schulen im Basketball (Austragungsort: Sporthalle Altenhagen). Die teilnehmenden Schüler starteten in der Alterklasse WK2 (Jahrgang 2001-2004). Die Konkurrenzteams kamen von vier weiteren Hagener Gymnasien. Gespielt wurde in zwei Gruppen, deren Gruppensieger am Schluss das Finalduo bildeten. In der Gruppe des CRG waren noch die Teams der Hildegardisschule und des Albrecht-Dürer-Gymnasiums vertreten, weshalb in der Gruppenphase zwei Spiele von 2x10 Minuten anstanden.

Die Jungs starteten gegen das körperlich überlegene Albrecht-Dürer-Gymnasium, den Sieger der vorangegangen Partie. Durch gute Würfe und schöne Aktionen konnte die gegnerische Mannschaft in der ersten Spielhälfte ihre Führung nicht weit ausbauen. Obwohl die Defense nicht immer optimal stand und die Gegner besonders ihre Überlegenheit unter den Brettern ausspielen wollten, wehrte sich die junge Mannschaft gut und konnte das Spiel selbst gestalten. Leider verließ uns in der zweiten Hälfte das Wurfglück und es fielen kaum noch Punkte, weshalb man das Spiel „knapp“ verloren geben musste (mit 7 Punkten).

Direkt danach folgte das zweite und letzte Spiel gegen die Hildegardisschule, die auch physisch bessere Voraussetzungen hatte. Schnell wurde klar wer dieses Spiel dominierte. Obwohl die Gegner deutlich führten, wurde dennoch weitergekämpft und es wurden Dreipunktewürfe von weit außerhalb der Linie ausprobiert und auch getroffen. Ein besonderes Highlight war das Alley-oop-Anspiel von Jendrik auf Enrico, der jedoch in dieser Aktion leider den Korb nicht traf. Das Spiel ging schließlich sehr deutlich verloren, aber wenigstens hat der Spaß am Basketball nicht gefehlt und alle konnten ihre Spielzeit zur Unterstützung des Teams nutzen. Das Finale konnten die Jungs vom THG aus der anderen Gruppe für sich entscheiden und treten somit in der nächsten Runde für Hagen an, viel Erfolg!

Ein großes Dankeschön geht an die Spieler, die trotz zweier Niederlagen den Spaß nicht verloren haben:

Fares, Jarno, Julia, Julian, Turan, Mauro, Jendrik, Marc, Enrico, Maurice, Janne

In der folgenden Woche, am 07.12.2017, war die Mädchenmannschaft des CRG an der Reihe und trat mit 7 motivierten Spielerinnen der Jahrgänge 2002/2003 an. Das Konkurrenzfeld war diesmal kleiner als bei den Jungen, denn nur das Theodor-Heuss-Gymnasium und die Hildegardisschule stellten eine Mädchenmannschaft der WK 2. Auch hier standen zwei Spiele von 2x10 Minuten an, um den Schulstadtmeister auszuspielen.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen das gut aufgestellte Theodor-Heuss-Gymnasium, eine überlegene Mannschaft, die schwer zu stoppen war. Die Anweisungen wurden zwar gut umgesetzt und jede gab ihr Bestes, aber gegen die technisch und taktisch starken Gegnerinnen konnte man nicht viel ausrichten. Jedoch schaffte es die ein oder andere durch einen schönen Wurf den Korb zu treffen und auch in der Defense konnte man schon deutliche Verbesserungen erkennen.Leider ging die Partie doch sehr deutlich mit 32:11 verloren, ein Spielstand mit dem man dennoch sehr zufrieden sein kann.

Danach stand das Topspiel an: die Hilde gegen das THG. Ein Spiel, welches auf Augenhöhe begann. Beide starken Teams schenkten sich nichts und es wurde um den Schulstadtmeistertitel gekämpft. Letztendlich  konnte sich das Theodor-Heuss-Gymnasium doch recht deutlich (30:15) durchsetzen, da die Hilde mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte. Dem Team des THG wünschen wir deshalb auch viel Erfolg in der nächsten Runde! Das anstehende Spiel gegen die Hilde, welches keine Auswirkungen auf den Ausgang des Tuniers hatte, wurde mangels fitter  Spielerinnen auf Seiten der Hilde schließlich abgesagt; Gute Besserung an die verletzten Spielerinnen! Zwar wurde das Spiel 20:0 gewertet, aber dieser „Sieg“ hat keine Auswirkungen auf das Gesamtergebnis.

Abschließend kann man sagen, dass die Mädels sich seit dem letzten Jahr sehr verbessert haben und schöne Ansätze zu sehen waren.

Ein großer Dank geht an die Spielerinnen, die das Team sehr gut unterstützt haben:

Martha, Sejla, Janne, Cagri, Hannah, Iclal und Rachel (vorne)

(Text: Janne)






Veröffentlicht am
12:10:47 17.12.2017