Christian-Rohlfs-Gymnasium

www.crghagen.de

Schriftgrösse: A A A

Schüler & Schulleben


Intaktes Schulleben zeigt sich überall da, wo Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde und Förderer sowie Schulträger außerhalb des Unterrichts in gemeinsamen Projekten zusammenarbeiten.


Das am 1. Dezember 1998 eröffnete Schülercafé „Oase“ ist vom ersten Tag an unverzichtbarer Bestandteil des CRG geworden. Dieses Schmuckstück der Schule konnte nur Realität werden, weil zahlreiche Eltern viel Energie, Zeit und Geld in Planung und Durchführung des Projekts investiert haben. Hilfe fanden sie bei Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie verschiedenen Ämtern der Stadt Hagen.Getragen wird der Betrieb von ca. 80 Müttern unserer Schülerinnen und Schüler, die in kleinen Teams vormittags und mittags ein breites Angebot bereithalten. Dieses vielfältige ehrenamtliche Engagement wird organisiert von zwei nebenberuflichen Kräften. Sie alle sorgen dafür, dass die Oase und damit auch unsere Schule mit Leben erfüllt werden.

Die Schülerinnen und Schüler des CRG haben durch ihre Zeitschrift „echt sChRäG“ ein wichtiges Sprachrohr für ihre Probleme und Anregungen.Aktiv arbeitet die Schülervertretung mit bei der Betreuung der Übergänger von den Grundschulen. Schülerinnen und Schüler der Jgst. 9 und 10 übernehmen die Rolle von Paten, die bei den Einführungsveranstaltungen helfen.  Während der Erprobungsstufe sind sie aber auch Ansprechpartner für die Fünftklässler, und stehen für manche Aktivitäten in der Klasse zur Verfügung.


Der Name der Schule verpflichtet. Die Mitglieder der Fachschaft Kunst gestalten in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern die Gänge und Flure mit den im Kunstunterricht hergestellten Arbeiten und Bildern. So werden die Ergebnisse der praktischen Arbeiten in ständigen Ausstellungen im Schulgebäude gezeigt. Im Foyer der Schule sind außerdem regelmäßig umfassende Ausstellungen über Künstler oder Kunstepochen eingerichtet. Exkursionen zu aktuellen Ausstellungen in Museen der näheren und weiteren Umgebung sind Programm des Kunstunterrichts.

Die Sorge um die Zukunft unserer Kinder findet nicht nur in den Bildungsmaßnahmen unserer Schule ihren Niederschlag. Auch im Bereich des aktiven Umweltschutzes setzt das CRG deutliche Akzente. Seit Jahren setzen Schülerschaft und Kollegium klima- und umweltschonende Maßnahmen im Bereich des Energie- und Papiereinsatzes um. Sichtbarer Ausdruck dieser Bemühungen ist die Installation einer Photovoltaik-Solaranlage auf dem Flachdach der Schule. Zudem betreibt eine Schülergruppe einen „Ökokiosk“ mit umweltfreundlichem Schulmaterial und Eine-Welt-Produkten.

Bewegung, Spiel und Sport sind wesentliche Faktoren für die Gestaltung des Schullebens. Sport- und Spielfeste, Sportwettbewerbe, Bundesjugendspiele sowie Schullandheimaufenthalte mit dem Schwerpunkt Sport (z. B. Ski) gehören zum Angebot des Schulprogramms.Für den Sportunterricht stehen in direkter Nachbarschaft die Doppelturnhalle Geweke, die etwas weiter entfernte Rundturnhalle, die Bezirkssportanlage und Sommertags auch das Hestert-Freibad zur Verfügung. Nachmittags wird zurzeit über 100 Schülern – z. T. in Zusammenarbeit mit Hasper Vereinen – die Möglichkeit geboten, in Arbeitsgemeinschaften Tennis, Tischtennis, Volleyball und Basketball zu spielen. Die Schule nimmt regelmäßig und mit Erfolg an den Stadtmeisterschaften teil.